Zur Startseite

LebensWert | Geschichte

1997 initiieren der Arzt Dr. Ulrich Rüffer und die ehemaligen Patienten Regina Wenzel und Michael Lohmann zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c.Volker Diehl in der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln die Initiative LebensWert. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, für Kölner Krebspatienten psychoonkologische Angebote bereitzustellen und gleichzeitig die Psychoonkologie als festen Bestandteil einer Krebsbehandlung zu etablieren.

Im September 1998 erfolgt die Gründung des Vereins LebensWert (e.V.) unter dem Vorsitz von Professor Diehl.

Im Jahr 2001 zieht der Verein in das eigens errichtete „Haus LebensWert“ auf dem Campus des Kölner Universitätsklinikums, eine Anlaufstelle für Krebspatienten, die dort einfühlsame Begleitung und psychoonkologischen Therapien erhalten.

Uwe Schwarzkamp wird im Mai 2002 als neuer Geschäftsführer eingesetzt. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt darin, den Verein nachhaltig in Köln und der Region zu verankern sowie im Klinikum die Psychoonkologie weiter zu etablieren und auszubauen.

Im April 2006 wird Prof. Dr. Michael Hallek, der Nachfolger von Prof. Diehl als Direktor der Klinik I für Innere Medizin, zum Vorsitzenden von LebensWert e.V. gewählt.

Im Mai 2011 wird der Uniklinik Köln als erstes Uniklinikum das Zertifikat „Singendes Krankenhaus“ vom internationalen Netzwerk „Singende Krankenhäuser“ verliehen. Damit würdigt die Initiative das gesundheitsfördernde, musikalische Angebot in Kooperation mit LebensWert e.V..

PD Dr. Michael Kusch und Hildegard Labouvie etablieren im September 2012 die Psychoonkologische Versorgungsforschung als neuen Schwerpunkt des Vereins.

Im April 2011 erfolgt der Umzug von LebensWert in die Interims-Unterkunft im Ärztehaus am Ev. Krankenhaus Köln-Weyertal und der Abriss von Haus LebensWert auf dem Campus. Gleichzeitig beginnt der Neubau des CIO-Gebäudes, dessen oberste 6. Etage dem Verein als neues „Haus LebensWert“ dienen wird.

Im August 2017 wird zwischen dem Universitätsklinikum Köln (UKK) und LebensWert e.V. ein Kooperationsvertrag geschlossen, der die psychoonkologische Versorgung und die Integration der Psychoonkologie in den Alltag der medizinischen Versorgung in der Uniklinik Köln sichern soll. Dies bringt eine veränderte Aufgabenverteilung mit sich: Während alle therapeutischen Angebote dem Bereich "Klinische Psychoonkologie" der Klinik I für Innere Medizin der Uniklinik Köln zugeordnet werden, übernimmt LebensWert e.V. die Rolle eines Fördervereins aller psychoonkologischen Projekte und der komplementären Angebote für die Krebspatienten. Weitere Schwerpunkte sind die Öffentlichkeitsarbeit und die Einwerbung von Spenden für den Bereich Psychoonkologie.

2019 wird unter der Trägerschaft des Vereins LebensWert in Kooperation mit der Stadt Köln eine psychosoziale Krebsberatungsstelle (KBS-Köln) etabliert.